Der Klare-Linien-Garten

Hätte das Bauhaus in Dessau einen Garten, er würde womöglich so aussehen. Auf dieser Grünfläche verbinden sich kubische Formen, schlichte Farben und klare Linien zu einem formalen Stil, der aber keinesfalls monoton ist. Die Architektur des Hauses geht nahtlos über in eine mehrstufige Pool- und Gartenanlage, deren Erscheinungsbild durch Schatten spendende Platanen und Büsche abgerundet wird.

Quadratisch, praktisch, gut

Das Wasserspiel in Form eines Edelstahl-Kubus bricht den wiederkehrenden Stil von Haus und Garten auf kleinste Ebene herunter.

Klare Kante zeigt auch der biologisch gereinigte Naturpool. Er nimmt genau wie das Wasserspiel die Formen und Farben des Gartens auf. Unweit davon lädt der beleuchtete Handlauf aus Edelstahl ein ins quadratische Becken. Der unter Wasser abgetrennte Bereich mit Seerosen und anderen Hydrophyten sorgt für die perfekte Balance aus Blau, Grün und Grau.

Schatz des Stausees

Der Abbau von Guyana Teak verhindert, dass die abgestorbenen Stämme langsam im Wasser verrotten und klimaschädigendes Methangas freisetzen.

Verschiedene Grautöne finden sich nicht nur in den Granitplatten und Wasserbereichen wieder, sondern auch in den Holzdielen der Terrasse. Das für die Dielen verwendete Material mit dem Namen Guyana Teak kommt aus den Tiefen des Brokopondo-Meers in Suriname. 30 Meter unter der Oberfläche dieses Stausees wird das bereits abgestorbene Naturprodukt in nachhaltiger Forstwirtschaft geerntet. Durch viele Jahrzehnte im Wasser hat das Holz eine Robustheit, Härte und Haltbarkeit bekommen, die es zum idealen Werkstoff für den Bau in Wassernähe macht.

Grau gut getarnt

Die Abdichtungen des Naturpools sind raffiniert unter den Granitblockstufen am Rand versteckt. Wasserfilter und -pumpe liegen unter der Holzterrasse.

"Die Baukunst soll ein Spiegel des Lebens und der Zeit sein."

Walter Gropius, Schöpfer des Bauhaus-Stils

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Lassen Sie sich von uns beraten.

Menü